Samstag, Februar 24, 2007

patchworkdecke...



... ich habe es geschafft. sie ist fertig und wie ich finde einfach wunderschön und passend! grösse 245 x 215 cm.

es war sehr viel arbeit, aber es hat sich gelohnt und es macht süchtig. deswegen werde ich für chiara auch eine machen.




Kommentare:

Lümmelliese hat gesagt…

mensch gina, die ist wirklich traumhaft geworden. da hat sich die arbeit mehr als gelohnt.
lieben gruß gabi

Steffi hat gesagt…

Wow...ein Meisterwerk!Bin sprachlos!

LG Steffi

Anonym hat gesagt…

Ich bin in Ehrfurcht erstarrt und ziehe den Hut vor deiner ersten (!!!) Patchworkdecke ! Wunderhübsch isse geworden !
LG Irmi

Gina hat gesagt…

danke mädels,

ihr baut mich auf. dann kann ich also noch einen 2. versuch für meine tochter zum geburtstag wagen!?

gglg gina

Timmis Design hat gesagt…

Hey du Schlumpf, du sollst doch in dem Bettchen liegen und dich ausruhen und nicht eine so megag... super tolle Decke dafür nähen....
Für unser Schlafzimmer bitte in rot/apricot/maisgelb ;o)) DANKE!
LG und gute BESSERUNG
Anja

Tamanis Nadelwahnsinn hat gesagt…

Ich find das wunderwunderwunderschön!!! Sag mal gibts für sowas eine Anleitung oder hast du das selber gemacht. Ich finde immer nur so "komplizierte" Patchworkdeckenanleitungen würde aber für mein Patenkind das bald geboren wird auch sowas in kleiner machen. Also aus "einfachen" Quadraten. Weiß aber nicht ob es da Kniffe beim zusammennähen oder dann beim quilten oder so gibt.
Die Farben finde ich auch sehr stark. Ach einfach zum reinkuscheln. RESPEKT!
LG,
Tanja

Gina hat gesagt…

@anja: jaja im bettchen kann ich ja jetzt liegen, die decke ist ja fertig *grins*. aber mir geht es schon etwas besser und vielleicht kann ich ja schon am mittwoch unters messer.

@tanja: also eine anleitung hatte ich nicht und ich muss zugeben bis zum zuschnitt wußte ich noch nicht einmal was man mit den nahtzugaben macht. ich habe dann einfach im internet geguckt. wie die decke aussehen soll, habe ich mir vorher überlegt. ausgerechnet wie gross sie sein soll und dann geschaut welche grösse der quadrate am besten passt. dann einfach alle reihenweise aneinander genäht und alles gut bügeln. diese reihen dann aneinandernähen und auch bügeln. bis hier hin ist leicht. man muss nur GANZ GENAU zuschneiden und beim nähen dann die nahtzugaben penibel einhalten, damit alle quadrate zusammenpassen.

dann vlies mit sprühzeitkleber besprühen und die oberseite faltenfrei glattstreichen (immer stück für stück). die unterseite genauso arbeiten. dann alles zusammensteppen, quilten oder wie man es gern haben möchte - das ist die komplizierteste arbeit. dann einen rand vlies stehen lassen und den unterstoff umschlagen und feststeppen. fertig! und FREUEN!!! ;o)))

wenn die decke nicht so gross wird wie meine, ist das auch gut zu schaffen. ich hätte mir vielleicht als erstlingswerk auch erst mal was kleineres versuchen sollen. aber da habe ich noch nicht daran gedacht.

gglg gina

Olga hat gesagt…

Hallo Gina!
Ich wünsche dir erstens gute Besserung und zweitens deine Decke ist ein Meisterwerk. Meine liegt seit Monaten zugeschnitten, aber ich drücke mich immer noch davon.
LG Olga

Tamanis Nadelwahnsinn hat gesagt…

Liebe Gina, vielen Dank, ich habs eben erst gelesen. Was ich nicht ganz verstehe, beim quilten näht man dann genau auf die Kante wo die 2 Stoffe zusammenstoßen oder? Und die Rückseite? Da muß man ja auch den Stoff zusammennähen oder? Hast du das vorher irgendwie ausgerechnet damit das zu den anderen Nähten paßt? Stoffe habe ich nun schonmal gehortet, dann kanns hoffentlich bald losgehen.
DANKE!
LG,
Tamani